Entscheidung in letzter Sekunde 26:27 (12:11)

Am vergangenen Samstag stand für die Handballer der SG Könitz Saalfeld das nächste Spiel in Thüringens höchster Spielklasse an. Der Gegner war der LSV Ziegelheim, der derzeit Neuntplatzierte.
Das Spiel begann zunächst sehr verhalten. Dann war es jedoch die Gastmannschaft, welche das erste Tor von den 7m-Punkt aus erzielte. Christoph Zapf hatte jedoch gleich zwei aufeinanderfolgende Antworten parat und brachte die SG mit 2:1 in Führung. Im nachfolgenden Angriff der Ziegelheimer wurde wieder auf Strafwurf entschieden, welchen der LSV gnadenlos zum 2-2 verwandelte. Dieses „Hin und Her“ zog sich durch die gesamte Partie. Die SG war allerdings in Halbzeit 1 stets die Mannschaft, welche vorlegte. So konnte man beispielsweise durch ein blitzartiges Umkehrspiel einen 3-Tore Vorsprung erspielen. Dieser wehrte allerdings nicht lange, da man teilweise zu überhastet den Abschluss suchte und somit den Gegner viel zu oft die Chance zum Aufholen gab. Diese Chance ließ die erfahrene Ziegelheimer Mannschaft natürlich nicht liegen und egalisierte kurzerhand den Minivorsprung. Am Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Feldspieler noch bei Torhüter Florian Gerner bedanken, der mit zwei gehaltenen Kontern die Führung zur Halbzeit sicherte. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzten die Gäste und kamen bis zum Pausenpfiff wieder bis auf ein Tor zum 12:11 heran. Die erste Halbzeit hatte gezeigt, dass die Ziegelheimer ihrer vermeintlichen Favoritenrolle nicht gerecht wurden. Im Gegenteil, denn man könnte sagen, dass im Durchgang eins eher die SG den Ton angab. Aber es waren ja noch 30 Minuten zu spielen. Nach dem Anpfiff war es wieder die Gastmannschafft welche den Auftakt machte und diesmal gleich dreifach. Die SG war die ersten 5 Minuten mit den Köpfen wohl noch in der Kabine denn man ließ den Gegner viel zu einfach zum Abschluss kommen. Plötzlich rannte nun die SG einem Rückstand hinterher (13:16). Ab der 39. Spielminute hatten die Hausherren ihren Spielfluss aus Halbzeit eins wiedergefunden und es lief im Angriffsspiel besser. Wie schon knapp 30 Minuten zuvor lieferten sich die beiden Kontrahenten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Jedoch legte nun Ziegelheim immer ein Tor vor und Könitz Saalfeld glich aus. Es wurde immer hektischer und die Härte nahm nun mehr und mehr zu. Durch einige durchaus strittige Entscheidungen wurde zusätzlich das Feuer der Partie weiter geschürt. Das Spiel kam nun in die dramatische Endphase. In der 51. erkämpfte sich die SG die Führung zurück (21:20) und verteidigte diese bis zur 55. Minute (23:23). Durch einen überhasteten Abschluss lud man Ziegelheim förmlich ein, die Führung wieder zu übernehmen. Diese Einladung nahmen sie natürlich an. Auch im Abwehrverhalten war man in dieser Phase teilweise viel zu passiv. Glücklicherweise konnte wieder der SG-Schlussmann durch mehrere Paraden schlimmeres verhindern. Zwei Minuten vor Abpfiff netze Markus Hinz doppelt ein, wodurch die SG wieder in Führung ging (25:24). Direkt im Anschluss erzielte wiederum Ziegelheim zwei schnelle Tore zum 25:26. Rund 25 Sekunden vor Abpfiff gelang es dann Stefan Steyer mit einem letzten Kraftakt sich durch die Abwehr zu tanken und den Ausgleich zu erzielen. „Das musste es doch gewesen sein“, dachte sich sicherlich jeder in der Halle. Jedoch nutzten die Gäste die letzten verbleibenden Sekunden aus und bekamen den Ball sechs Sekunden vor Schluss noch im Tor der SG unter, was gleichzeitig der Siegtreffer war.
Am Ende muss man sagen, dass eine Punkteteilung ein gerechteres Ergebnis gewesen wäre, da sich zwei ebenwürdige Mannschaften gegenüber standen. Aber natürlich ist nicht immer alles gerecht und somit traten die Ziegelheimer mit zwei Punkten die Rückreise an und die SG steht wie schon so oft in der Saison ohne Punkte da. Nichtsdestotrotz hat man eine leidenschaftliche und kämpferisch starke Mannschafft gesehen, welche sicherlich noch einige Punkte holen wird. Ob diese am Ende reichen, ist noch ungewiss.
Für die SG Könitz Saalfeld spielten: Gerner (TW), Szotowski(TW), Hinz(6), Hecker(1), Schmeißer(3), Schmidt(1), Schuchardt(1), Gittner, Zapf(6), Zschiedrich(3), Kriesche, Steyer(3), Möller, Richter(2)

 

 

 

So, 17.04.16, 16:00h

HSC Neuhaus vs Könitz/Saalf. 3

mehr info...

So, 10.04.16, 15:00h

Könitz/Saalf. 2 vs SV Hermsdorf 3

mehr info...

Sa, 09.04.16, 19:00h

Könitz/Saalf. vs Suhl/Goldlaut.

mehr info...