Ein Punkt ist zu wenig SG Könitz Saalfeld vs GoGo Hornets (24:24)

Am vergangenen Samstag kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der SG Könitz Saalfeld und den GoGo Hornets. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen, wollte man sich nun endlich auch mit den lang ersehnten Punkten belohnen.
Der Start in das Spiel war zunächst sehr holprig, zwar arbeitete man in der Defensive gut, doch durch zu leichte Fehler im Angriff kamen die Gäste zu einfachen Kontertoren. Zuvor ging die SG zwar mit dem 1:0 durch M. Hinz in Führung, doch im Anschluss musste man die Hornets auf 1:4 davon ziehen lassen. Das zweite Tor konnte man erst in der 11. Spielminute erzielen und somit verkürzen, dies zeugte davon, dass hier zwei gut arbeitende Abwehrreihen aufeinander trafen. Ab dem zweiten Tor konnte man nun endlich öfter den Weg finden und ein Gleichwertiges Spiel stellte sich ein. Die Spieler der SG konnten sich mit schwer erkämpften Aktionen Tor um Tor wieder herankämpfen, um sogar in der 28. Spielminute mit drei Toren in Folge die erste Führung zu übernehmen. Leider konnte dieses positive Momentum nicht genutzt werden um einen deutlichen Vorsprung zur Halbzeit heraus zu spielen. Durch zu hastige Abschlüsse in den letzten zwei Minuten, musste man sogar die einzige Führung der ersten Hälfte wieder abgeben und ging mit 11:13 in die Pause.
In dieser hatte man sich viel vorgenommen, da man bereits gezeigt hatte, dass man sich gegen diesen Gegner behaupten kann. So konnte man durch C. Zapf auch in dieser Halbzeit das erste Tor erzielen. Durch eine Umstellung in der Abwehr in der 40. Spielminute und einer allgemein sehr guten Leistung im Zusammenspiel zwischen der Defensive und dem sehr gut aufgelegtem Torwart Christian Lindig, konnten die Gäste 7 Minuten nur ein Tor erzielen. Im Gegenzug setzten sich die Spieler von Ulrich Wagner jetzt deutlich energischer im Angriff durch und erzielten mit dem Zwischenspurt eine Zwei-Tore-Führung zum 19:17. Ab der 48 Minute nahm nun auch der Gegner wieder am Spiel teil, da die SG auf Grund einer Zeitstrafe dezimiert war. So stellte sich wieder ein ausgeglichenes Spiel ein, mit Erfolgserlebnissen auf beiden Seiten und einem dramatischen Finale. So führte man noch in der 58 Minute mit zwei Toren, doch konnte dies nicht über die Zeit retten. Das lang ersehnte Ziel der zwei Punkte lag nah und brachte die Akteure wahrscheinlich zum Nachdenken, so dass man wieder zu leichte Fehler machte und in Unterzahl die Bälle zu schnell her gab und den Ausgleich kassierte. In den letzten 10 Sekunden konnte die SG-Sieben nur noch einen Freiwurf herausholen, welcher direkt ausgeführt werden musst und leider nicht zum Erfolg führte.
Leider konnte man sich für den harten Kampf nicht vollends belohnen und musste sich mit einem Punkt gegen den Tabellen 7. zufrieden geben. Am kommenden Wochenende kommt es zum Derby gegen das Überraschungsteam aus Bad Blankenburg, welche Ihr letztes Spiel in Mühlhausen Siegreich gestalten konnten.

Für die SG spielten: C. Lindig(TW); F.Gerner(TW); J. Schmeißer(2); M. Hinz(8/2); C. Zapf(6); C. Schuchardt(3); L. Richter(2); F. Höfer(2); S. Steyer(1), S. Schmidt; M. Zschiedrich; F. Möller; F. Hecker

So, 17.04.16, 16:00h

HSC Neuhaus vs Könitz/Saalf. 3

mehr info...

So, 10.04.16, 15:00h

Könitz/Saalf. 2 vs SV Hermsdorf 3

mehr info...

Sa, 09.04.16, 19:00h

Könitz/Saalf. vs Suhl/Goldlaut.

mehr info...