SG Könitz- Saalfeld III vs TSV Mengersgereuth- Hämmern (29:21)
 
Am 21.11.2015 kam es in der Gorndorfer Dreifelderhalle zum Aufeinandertreffen zwischen der SG Könitz- Saalfeld III und dem TSV Mengersgereuth- Hämmern. Die bis dato ungeschlagene „Dritte“ ging als Favorit ins Spiel, doch im letzten Heimspiel der vorherigen Saison tat man sich recht schwer mit den Gästen.
Nach Anpfiff durch die Unparteiischen vom Ligarivalen aus Neuhaus ging die SG III wie auch die letzten Spiele 0:1 in Rückstand. Nachdem der Ball noch im ersten Angriff links über das Tor flog, netzte Th. Heerwagen, der nach kurzer Verletzungspause wieder fit war, im zweiten Versuch erfolgreich ein. Bis zum 5:5 konnte Meng.- Häm. die Führung der „Dritten“ stets egalisieren doch dann zogen die Mannen um Kapitän  M. Heerwagen die Zügel etwas straffer an. Vor allem bei Eins- Eins- Situationen hatten die Gäste des Öfteren das Nachsehen und verhinderten einen möglichen Torerfolg nur regelwidrig. Folglich mussten sich in der ersten Halbzeit die Männer vom TSV mit Verwarnungen und Zeitstrafen abfinden. Dabei traf es gleich 3 Spieler, die jeweils mit 2 zweiminütigen Pausen sich auf der Bank erholen durften. Diese ständigen Überzahlsituationen waren jedoch kein richtiger Segen für die SG III. Im Angriff vergab man teils kläglich ( u.a. zwei verworfene 7- Meter) und die eigentlich gut stehende Deckung war in den letzten Minuten zu unkonzentriert, so dass es „nur“ mit einem 4- Tore- Vorsprung in die Kabinen ging (13:9).
Nach Wiederanpfiff war klar, mit einer weiterhin guten Deckungsarbeit und noch ein paar Hinausstellungen der Gäste würde man Meng.- Häm. den Zahn ziehen. Zumindest ersters gelang ganz ordentlich. Über die Stationen 16:10, 17:11 und 18:12 erspielte sich die „Dritte“ einen komfortablen Vorsprung.  Doch die Gäste stecken nicht auf und auch bedingt durch viele Wechsel schien es nochmal eng zu werden (19:17). Schwindende Kondition der Gäste und gute Paraden von Trinks im Tor bescherten der SG in der letzten Viertelstunde aber mehrere Gegenstöße, die die Weichen für den Heimsieg legten. Durch einen Zwischenspurt hieß es an Ende deutlich und auch in der Höhe verdient 29:21 für die „Dritte“
 
Für die SG III spielten: Joost (TW); Trinks (TW); Heerwagen M. (11/7); Dietzel M. (2); Lindig (2); Heerwagen Th. (1); Dietzel F. (5); Korkowsky (1); Stingl; Paul (1); Weyers; Strümpfel (5); Kloss (1)
 
Zeitstrafen: SG III: 2 x 2min   TSV: 8 x 2min
 
7- Meter: SG III: 8/12 TSV: 3/6

So, 17.04.16, 16:00h

HSC Neuhaus vs Könitz/Saalf. 3

mehr info...

So, 10.04.16, 15:00h

Könitz/Saalf. 2 vs SV Hermsdorf 3

mehr info...

Sa, 09.04.16, 19:00h

Könitz/Saalf. vs Suhl/Goldlaut.

mehr info...