SG Könitz- Saalfeld III vs Neuhaus (37:25)
 
Zum letzten Heimspiel der Hinrunde und 2015 empfing die SG Könitz- Saalfeld III am 05.12.2015 die Gäste aus Neuhaus, die bis dato auch Verlustpunktfrei waren. Die mit nur einem Wechselspieler angereisten Neuhäuser kamen mit dem Attribut als beste Angriffsmanschaft der Liga. Jedoch hatten die Gastgeber die bis dato beste Defensive im laufenden Spielbetrieb. Der freiwillige Absteiger aus der letzten Saison konnte gleich in der ersten Offensivaktion erfolgreich abschließen (0:1 für Neuhaus). Doch die „Dritte“, die auf Toptorschütze M. Heerwagen verzichten musste, begann ebenfalls konzentriert und glich aus (1:1). Man hatte sich gut auf das schnelle Spiel der Gäste eingestellt und man merkte bereits in den ersten Spielminuten, dass Neuhaus Probleme hatte, die gute Defensive der SG III zu überwinden. Die hochgewachsenen Oldies Kloss und Korkowsky im Mittelblock waren kaum zu überwinden. Im Angriff netzte man nach einem vorausgegangenen Eins- gegen Eins per Parallelstoß erfolgreich ein. Dies und das Einlaufen der Außenspieler waren in der Anfangsviertelstunde das Mittel, um zum Torerfolg zu gelangen. So konnte sich die „Dritte“ schon nach der Hälfte der ersten Halbzeit entscheidend absetzen (9:2 bzw. 13:4). Der überraschende Zwischenstand ermöglichte es Spielertrainer Beyer und MV Heerwagen, noch in den ersten 30 Minuten durchzuwechseln. Zum Pausenpfiff durch die sehr guten Unparteiischen aus Altenburg war die Partie beim Stand von 22:11 bereits entschieden.
Der zweite Durchgang verlief relativ ausgeglichen, wobei die Deckung der SG Könitz- Saalfeld merklich nachließ. Auf Grund des großen Vorsprungs war dies aber leicht zu verschmerzen. Alle eingesetzten Feldspieler trugen sich nacheinander in die Torschützenliste ein und auch die Torhüter zeigten eine ansprechende Leistung. Über die Stationen 27:15,32:20 und 35:21 ertönte nach 60 Minuten in der Gorndorfer Dreifelderhalle vor knapp 25 Zuschauern der Abpfiff beim Endstand von 37:25 für die „Dritte“. Beste Spieler waren Rechtsaußen F. Dietzel, Kroll auf Halblinks und ein starker Korkowsky im Mittelblock, der seine gute Leistung mit dem 30. Treffer krönte und somit zum nächsten Spiel eine Kiste Kaltgetränke beisteuern darf.
 
Für die SG III spielten: Joost (TW), Trinks (TW), Dietzel M. (4), Dietzel F. (7), Korkowsky (2), Stingl (1), Paul (1), Weyers (2), Strümpfel (2), Beyer (n.e.), Nielsen (2), Gottwald (3), Kloss (2), Kroll (9/2)
 
Zeitstrafen: SG III: 3x 2min    HSC: 6x 2min
 
7- Meter: SG: 2/2       HSC: 1/3

So, 17.04.16, 16:00h

HSC Neuhaus vs Könitz/Saalf. 3

mehr info...

So, 10.04.16, 15:00h

Könitz/Saalf. 2 vs SV Hermsdorf 3

mehr info...

Sa, 09.04.16, 19:00h

Könitz/Saalf. vs Suhl/Goldlaut.

mehr info...