HSC Erfurt 2 vs SG Könitz- Saalfeld III  (22:25)
 
Der in dieser Saison einzig unbekannte Gegner der SG III kam aus der Landeshauptstadt. Eben dort gastierte die SG Könitz- Saalfeld III am 12.12.2015 zur letzten Hinrundenpartie und auch gleichzeitig zum letzten Punktspiel im Jahre 2015.  Ohne den verletzten Toptorschützen und Kapitän M. Heerwagen, der diesmal als MV agierte, begann die „Dritte“ recht konzentriert. Der Deckungsverbund arbeitete prima. Vor allem die Routiniers Korkowsky und Kloss im Mittelblock ließen kaum Aktionen aus dem Rückraum der Gastgeber zu. Und wenn das Leder dann doch mal den Weg über die „Mauer“ fand, war Oldie Joost im SG- Gehäuse meist zur Stelle. Im Angriff war zu Beginn dieses Matches der Parallelstoß das Mittel der Wahl, um in eine gute Wurfsituation zu gelangen. M.Dietzel auf Aufbaumitte zog im Eins- Eins meist zur Hand vorbei, der gegnerische Abwehrspieler musste aushelfen und B.Kroll auf Halblinks stieß nun parallel in die sich bietende Lücke. In der ersten Viertelstunde konnte er so zweimal erfolgreich abschließen und konnte zweimal auch nur strafwurfwürdig gebremst werden (4:7 nach 16min). Im weiteren Spielverlauf stabilisierte sich die Defensive der HSC II bzw. der Angriffsmotor der SG III stockte ein wenig. Es wurde zunehmend schwieriger, eigene Treffer zu werfen. Lediglich verdeckte Schlagwürfe und der erweiterte Tempogegenstoß brachten Erfolg. Zum Glück bügelte die SG Könitz- Saalfeld III die Offensivfehler mit guter Deckungsarbeit wieder aus. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigentafel 11:14, doch jeder wusste, dass das noch ein hartes Stück Arbeit werden würde, um dieses Spiel zu gewinnen.
Kurz nach Wiederanpfiff durch die guten Unparteiischen und mit einem 4:1-Lauf schaffte es Erfurt, den Rückstand zu egalisieren (15:15). Spätestens ab diesem Zeitpunkt war das Spiel nun völlig ausgeglichen. Beide Abwehrreihen arbeiteten gut und falls die „Dritte“ doch mal bis auf 6 Meter durchbrechen konnte, scheiterten sie oft am sehr guten HSC- Torwart. Vor allem über die sonst so gefährlichen beiden Außenpositionen versagte man teils kläglich. Lediglich zwei Treffer, je eins von Rechts- u. eins von Linksaußen erzielte die SG III in der gesamten Spielzeit. Bis zum 21:21 schaffte es der Gastgeber, die dünne Führung der SG III immer wieder auszugleichen. In der Schlussphase parierte der eingewechselte Trinks hintereinander zweimal glänzend. Mit diesem Ansporn erzielten dann Kloss, M.Dietzel und Strümpfel per Srafwurf die letzten Treffer zum hart erkämpften 22:25 Auswärtssieg.
Geschlossen ging die „Dritte“ danach auf den Erfurter Weihnachtsmarkt und begoss nochmal ein erfolgreiches Handballjahr 2015!
 
Für die SG III spielten: Joost (TW), Trinks (TW), Dietzel M (8), Dietzel F. (3), Heerwagen Th., Korkowsky (1), Paul, Strümpfel (5/4), Kroll (6/2), Seifert, Kloss (2)
7-Meter. HSC II: 2/2             SG III: 6/9
Zeitstrafen: HSC II: 5x 2min, 1 RK             SG III: keine

 

 

 

So, 17.04.16, 16:00h

HSC Neuhaus vs Könitz/Saalf. 3

mehr info...

So, 10.04.16, 15:00h

Könitz/Saalf. 2 vs SV Hermsdorf 3

mehr info...

Sa, 09.04.16, 19:00h

Könitz/Saalf. vs Suhl/Goldlaut.

mehr info...